BRAUCHTUM in MUENCHEN UND BAYERN

Inhalt Brauchtum

04 Vatertag-Feier unterm Münchner Fussball-Himmel

03 Sieben Kräuter Gedicht  

02 Maria Himmelfahrt und der  Kräuterbuschen  

01 Fronleichnam 

 

 

siehe München  - 04 2005 137. Gärtnerjahrtag in München

04 Vatertag-Feier unterm Münchner Fussball-Himmel

Vatertag-Feier unterm Münchner Fussball-Himmel

Die Sonne brannte heiss vom Himmelszelt. Die Temperatur blieb den ganzen Tag konstant um die vierundzwanzig Grad. Am Abend vorher hatte der Fussball-Club FC Bayern Muenchen sich den Pokal der Champions Legaue mit 6:5 erspielt. Das Finale war ein dramatischer Fussball-Krimi der bis Mitternacht dauerte. Sechzehn Millionen Fernsehzuschauer sassen vor dem Bildschirm. Sie bangten, hofften, weinten, fauchten, jubelten, alles war vorhanden. Von Himmel hoch jauchzend bis zu Tode betrübt, als das erste Gegentor gefallen war.

Endlich nach langer schleppender Zeit gelang dem Münchner Fussball-Club der Ausgleich. Weiter ging das begierige Hoffen und bedrückende Bangen. Die offizielle Spielzeit zeigte das Unentschieden eins zu eins. Die Verlängerung brachte nicht das ersehnte Tor oder gar eine Entscheidung.

Beim Elfmeterschiessen waren beide Mannschaften und die Millionen Zuschauer gespannt wie ein Regenschirm. Wer wird es schaffen, wer kann es schaffen, wer, wer, wer?

Erste Runde und die Elfmeter beider Clubs wurden glasklar in das Tor geballert. Bei den nächsten beiden Runden wurden die Fußbälle ebenfalls gehalten und abgewehrt.

In der vierten Runde verschoss der FC Valencia seine Chance.

Wird Oliver Kahn das Gegentor halten? Oder? Europa hielt den Atem an. Sekunden der Spannung knisterten in der leicht vibrierenden Luft. Torjäger Oliver Kahn hielt souverän das Gegentor.

Der FC Bayern war unglaublich glücklich. Das Stadion in Mailand tobte auf der einen Seite durch die FC Bayern-Fans. Auf den Gegentribünen schlich sich Resigniertheit ein.

Mit unendlicher Traurigkeit und hängenden Schultern verließ der FC Valencia den Mailändischen Hexenkessel in Begleitung ihrer spanischen Fans.

In Muenchen war das größte Wohnzimmer für die FC-Bayern-Fans das Olympiastadion geöffnet. Auf der gigantischen Leinwand konnten sie gemeinsam das spannende Spiel verfolgen.

Unbeschreiblicher Jubel brach nach der Beendigung des Spieles aus. München taumelte siegessicher durch die Nacht. Man feierte in der Leopoldstrasse weiter in den Vatertag hinein.

Welch freudiger Feiertag um diesen schönen sonnigen Tag in München weiter zu feiern, sagten sich viele Väter und beschlossen alleine, in Gruppen, mit Frauen und Kindern den Straßenrand zu säumen.

Am Münchner Flughafen herrschte das gleiche Chaos wie in der Innenstadt. Hunderttausende waren auf den Beinen um die erfolgreiche Mannschaft zu empfangen, zu geleiten und zu bejubeln.

Mein Onkel Heinz aus Kanada war zu Besuch in Coburg. Er hatte das Spiel am Abend vorher im Fernsehen verfolgt. Gegen zwei Uhr erreichte mich der Anruf von ihm.

„Steh in Manching im Stau, es geht nicht vorwärts. Warum?"

Da konnte ich abhelfen und ihm sagen, dass wegen des irrsinnigen Fussball-Empfanges teilweise die Strassen dicht sind und die Autobahn sogar gesperrt wurde.

Viele wollten nämlich bei der Siegesfeier in München dabei sein. So wälzte sich die Autokolonne von allen Himmelsrichtungen gen München.

Im Fernsehen hatte der ARD sein Programm geändert und brachte genau wie das dritte Programm den Empfang und das ganze Drumherum live über den Bildschirm.

Mein geplanter Ausflug, mit dem Wohnmobil hinaus in die Natur und eine Radltour fielen somit in das Wasser (quatscht – in den Fussball-Taumel).

Heinz kam gegen vier Uhr bei uns an. Über die Landstraße ging es noch am schnellsten, sagte er.

In einem Ort durfte er zehn Minuten einer Himmelfahrtsprozession zusehen.

Er brachte uns Reh-Rücken mit, den ich sofort in den Backofen schob. Selbstgemachte Spätzle und eine Flasche Rotwein rundeten die ganze Sache ab.

Vatertag!

Es war wirklich Vatertag. Hans und Heinz sonnten sich darin und hatte den Tag genossen.

04 20050802 Moosacher Gärtner-Löwe auf Gärtner-Traktor

Gärtnerjahrtag

20050802 Moosacher Gärtner-Löwe auf Gärtner-Traktor

Gärtnerjahrtag

04 siehe München

Gärtnerjahrtag

03 Sieben Kräuter Gedicht  

03 Sieben Kräuter  

Sieben Kräuter
© Miss Zauberblume,  2001-08-14
Sieben Kräuter soll man finden.
Sieben Kräuter am Wegesrand.
Sieben Kräuter soll man binden.
Zur Gesundheit freier Wahl.
Geht damit zur Weihe
An Maria Himmelfahrt
Für Wohnung und fürs Freie.
Fürbitten an Zukunft und Gegenwart

02 Maria Himmelfahrt und der  Kräuterbuschen  

02 Maria Himmelfahrt und der  Kräuterbuschen  

© Miss Zauberblume,  1999-08-08
Jedes Jahr zum 15. August dem Fest Maria Himmelfahrt erlebe ich die Natur aus nächster Nähe.  Unkraut, so ruft man im Allgemeinen. – Doch was sind in diesen ‚Unkräutern‘ für Heilkräfte versteckt? Wer weiß wo Wundklee (für Neurodermitis) oder Johanniskraut (gegen Sonnenbrand) wächst. Die Kenntnisse der Heilkunde sind dabei gefragt. Dagegen kennt jeder die Brennessel (z.B. für dichteren Haarwuchs), die wenn man nicht vorsichtig ist die Haut in Röte versetzt? Ringelblumensalbe gegen Venenleiden und frische Salbeiblätter zur Mundhygiene. All  diese Behandlungen dauern etwas länger, es ist eine sanfte Heilung. Vielerorts will man die Kräuterweihe, einen alten Brauch wiederbeleben. Schon in heidnischer Zeit war das Wissen um die Heilkraft bekannt. Vor 2500 Jahren stellten die Ägypter das Eisenkraut unter Naturschutz. Die Sommerzeit hat die stärkste Heilkraft während der Blütezeit. Traditionell wird dieses Fest am 15. August, dem Fest Mariä Himmelfahrt gefeiert. Im Jahre 743 wurde die Kräuterweihe vorübergehend verboten (siehe Pfälzer Kodex).
Am Vortag werden Kräuter in Gärten, am Waldrand, Flußrändern, Kies-Wegränder, Forststraßen oder ungedüngten Felderrändern gesucht. Sieben Sorten Kräuter  sind die Mindestzahl beim Sammeln. Fünfzehn ist das Ziel von stolzen Sammlern.  77 bis 99 Stück nach alter Zahlensymbolik folgend, schafft man im Münchner Raum nicht mehr. Dabei sollte man mindestens zwei Drittel an einem Ort stehen lassen, damit wir im nächsten Jahr wieder etwas finden können.
Hier einige Beispiele, die es bei fast überall zu finden sind. Kamille, Minze, Thymian, Schafgarbe, Majoran und Wachholder. In die Mitte des Straußes kommt entweder eine Rose, Malve oder die stolze Königskerze. Die Heilkundige Hildegard von Bingen empfahl die Königskerze  schon als Mittel für ein ‚schwaches und trauriges‘ Herz.
Nach der Kräuterweihe wird der Strauß mit nach Hause genommen und zum Trocknen aufgehängt. Bei Ingolstadt ist heute noch der Brauch Holzspäne mit Pflanzen aus dem Kräuterbuschen an die Feldränder zu stecken. Einzelne Kräuter wurden den Tieren in das Futter gemischt.
Den Kräuterbuschen vom letztem Jahr verbrennt man oder wirft ihn heute in den Biomüll, kurz bevor man vor Mariä Himmelfahrt wieder einen neuen bindet.

01 Fronleichnam  

Brauchtum

Fronleichnam

Gesammelt und aufgeschrieben © Zauberblume, München, 2002-05-31

 

An Fronleichnam feiern Katholiken in besonderer Weise die Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie.

Seit dem 13. Jahrhundert wird als sichtbares Zeichen für diesen Glauben das eucharistische Brot – die Hostie – in einer Monstranz durch die Straße getragen. Prozessionen gibt es auch zu Wasser, beispielsweise in Köln-Mülheim oder am Königssee.

Das Wort „Fronleichnam“ stammt aus dem Mittelhochdeutschen: „fron“ heisst „Herr“ und „lichnam“ meint den lebendigen Leib. Heute hat Fronleichnam den liturgischen Namen „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“.

Das Fest geht zurück auf eine Vision der Augustinernonne Juliane von Lüttich im Jahre 1209. Sie habe, so wird berichtet, beim Beten den Mond gesehen, der an einer Stelle verdunkelt gewesen sei. Christus habe ihr erklärt, dass „der Mond die Kirche bedeutet, der dunkle Fleck darin das Fehlen des „Festes zum heiligen Altarsakrament“.

Bischof Robert von Lüttich führte auf Anregung Julianes das Fest 1246 in seiner Diözese ein. Papst Urban IV. legte 1264 fest, Fronleichnam am zweiten Donnerstag nach Pfingsten zu feiern.

Papst Johannes XXII. Sorgte 1317 dafür, dass das Fest in der ganzen abendländischen Kirche begangen wird.

 



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!